Workshops & Seminare

Konzeptworkshop am Freitag, 04.September 2020

Wir bieten Interessierten die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Workshop-Tages ihr persönliches Konzept für die eigene tiergestützte Arbeit zu erstellen.

Im „Konzept-Workshop“ geht es um die Klärung des eigenen Leitbildes, Ressourcen, Ziele, Indikationen, Wirkfaktoren bis hin zu Qualitätsstandards, Evaluation, Voraussetzungen und Kosten.

Der Workshop ist so konzipiert, dass die Teilnehmer neben dem Austausch und dem Feedback zu allen Konzeptpunkten vor Ort kurze Kreativpausen haben, um ihre Ergebnisse und Ideen festzuhalten, so dass am Tagesende jeder Teilnehmer sein persönliches Konzept in groben Zügen mit nach Hause nehmen kann!

Auch für die Antrag auf Erlaubnis nach § 11 TSCHG für die tiergestützte Arbeit ist ein sorgfältig durchdachtes Konzept zur Darstellung der eigenen Arbeit sicherlich sinnvoll bzw. wird es von einigen Veterinärämtern inzwischen auch angefordert.

Die Seminarkosten betragen 110,00 Euro, in den Seminarkosten sind das Mittagessen, Kaffee, Tee und Kaltgetränke enthalten.

Der nächste Konzepttag findet am Freitag, 04.09.2020 von 09:30-15:30 Uhr statt, Anmeldungen hierfür sind ab sofort möglich.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

„Konzepttraining – Vergleichs- und Unterscheidungslernen bei Hunden“ 

Eine tolle Trainingsidee zum Einsatz in der tiergestützten Arbeit!

Jüngste Forschungen zeigen, dass Hunde viel mehr können als nur die üblichen einfachen Signale mit Verhalten zu verknüpfen. Sie können verschiedene Konzepte und Unterscheidungsaufgaben wie „Zeig mir das gelbe Objekt!“ oder „Steig in die größte Kiste!“ lernen.

Solche Aufgaben sind eine großartige Möglichkeit, mehr über den eigenen Hund zu erfahren, die Kommunikation mit ihm zu vertiefen und seine Kreativität zur fördern. Außerdem bietet es für die TGI vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Die Kursteilnehmer erfahren in der Theorie Grundlegendes über die verschiedenen Aspekte der Kognition wie Wahrnehmung, Verarbeitung, Gedächtnis und Motivation, und lernen die Möglichkeiten zum Konzept- und Unterscheidungslernen kennen.

In praktischen Teil beschäftigen wir uns mit einem bunten Potpourri aus Aufgaben, wie der Verbindung von Symbolen und Verhalten, der Verbindung von Symbolen und Gerüchen, „Match-the-sample“-Aufgaben und Unterscheidungsaufgaben, wie z. B. „Wähle das größere Objekt“ und ähnlichen Aufgaben.

Zur Referentin:
Katrin Heimsath arbeitet seit 2006 als Hundetrainerin und leitet das Hundekolleg Münsterland. Ihre Schwerpunkte liegen im Verhaltenstraining und in gesunden Beschäftigungsprogrammen für Hunde. Mit ihren eigenen drei Hunden erarbeitet sie in ihrer Freizeit besonders gerne Tricks und Balance-Übungen. Daneben haben ihre Hunde jeweils ganz individuelle Hobbies wie Nasenarbeit oder Longieren.
Katrin hat als Teilnehmerin und Veranstalterin über die Do-as-I-do-Seminare von Dr. Claudia Fugazza zum Konzept-Training gekommen. Nachdem ihre Hündin Vember erfolgreich das Do-as-I-do-Examen bestanden hat, hat sie ihren Hunden verschiedene Unterscheidungs- und Vergleichsaufgaben beigebracht. Seit Jahren sind „Do as I do“ und das Konzeptlernen Bestandteil von Katrins eigenem Seminar-Programm, welches vom ibh e. V. als Fortbildung anerkannt wird.

Das Hundekolleg Münsterland ist die Basis-Hundeschule der „SocialDogs“ Maybe und Feline ;0)

Termin: Leider schon vorbei….

Ort: Hundekolleg Münsterland in Schöppingen (aus organisatorischen Gründen findet das Seminar nicht bei uns, sondern im Hundekolleg statt, der Veranstaltungsort ist ca. 20 km von uns entfernt)

Veranstalter: SocialDogs

Kosten: 195,00 Euro mit/160,00 Euro ohne Hund (Kaffee, Tee und Wasser sind gegen eine geringe Gebühr erhältlich, ein Mittagessen ist nicht im Preis enthalten).

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Do as I do – Lernen durch Imitieren“

(in Anlehnung an das Konzept von Claudia Fugazza)

Termin:  offen 

Basic-Seminar

In einem Tagesseminar werden die Grundlagen vom „Do as I do“ Konzept vermittelt.

  • Woher stammt die Idee?
  • Wie wird das Training aufgebaut?
  • Wofür kann es genutzt werden?

Voraussetzung:

  • Der Hund muss mindestens drei Aktionen sicher beherrschen, die mit einem Wortkommando belegt sind und nicht durch ein Sichtzeichen unterstützt werden müssen.
  • Diese Aktionen sollten vom Mensch ebenfalls durchgeführt werden können, z.B. „sitz“- hinsetzen, „platz“- hinlegen, „hopp“- auf oder über etwas springen

Die theoretischen Anteile werden an diesem Tag überwiegen. Es werden aber auch einige Praxiseinheiten mit Hund durchgeführt. In diesen werden die Teilnehmer die Möglichkeit bekommen mit ihren eigenen Hunden zu üben.

Bitte Schreibutensilien, Decke o.ä. und „Belohnungen“ für den Hund mitbringen.

Ein Aufbau-Seminar ist in der Terminplanung.

Sandra Richter, ist seit 20 Jahren Physiotherapeutin, spezialisiert auf Säuglings-, Kinder- und Sportphysiotherapie und sektorale Heilpraktikerin für Physiotherapie. Mit ihrem Hund Toni arbeitet sie tiergestützt in verschiedenen Bereichen. Außerdem bietet sie Seminare im Bereich Sport, motorische Entwicklung sowie zum „Do as I do“-Konzept an.

Die Seminarkosten mit Hund (8 Mensch-Hund-Teams) betragen 120,00 Euro (Theorieteilnehmer 69,00 Euro), in den Seminarkosten sind ein vegetarisches Mittagessen, Kaffee, Tee und Kaltgetränke enthalten.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

„Körpersprache und Stimme für Menschen mit Hund“

Termin: offen

Etwa 95% der Probleme zwischen Mensch und Hund entstehen bei der Kommunikation, schätzen Experten. Unsere Hunde reagieren auf unsere Körpersprache und den Klang unserer Stimme, lesen und analysieren diese in Windeseile und reagieren darauf. Ohne dass wir uns dessen bewusst sind, senden wir häufig eine Vielzahl verwirrender Botschaften an unsere Hunde.

In diesem Seminar werden wir uns mit unserer Körpersprache und dem Ausdruck unserer Stimme beschäftigen.

Ausgehend von der Frage: Ich gebe ein Hör- oder Sicht Zeichen – was kommt bei meinem Hund an, werden wir uns unsere eigene Körpersprache  etwas genauer ansehen und dem Klang unserer Stimme genauer zuhören. Durch praktische Übungen zu Körper und Stimme, lernen Sie, klare Signale mit Stimme und Körper zu senden.

Da wir uns im  viel bewegen, sind bequeme Kleidung und Schuhe von Vorteil.

Sozialverträgliche Hunde können gerne mitgebracht werden, jedoch gibt es Arbeitsphasen ohne Hund, in denen der Hund entspannt pausieren können sollte. Im Seminar kann auch mit dem Hund der Dozentin gearbeitet werden.

Sybille Krobs-Rotter ist Lehrerin für Stimme und Körpersprache. Sie trainiert u.a. Schauspieler, Pfarrer, Moderatoren. Seit 4 Jahren arbeitet sie tiergestützt in diesem Bereich, zusammen mit ihrem Elo Rüden Lenny.

Die Seminarkosten betragen 110,00 Euro, in den Seminarkosten sind das Mittagessen, Kaffee, Tee und Kaltgetränke enthalten.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Für Absolventen der SocialDogs-Ausbildung finden in größeren Abständen themenbezogene Praxisworkshops und Seminare (auch mit Fremdreferenten) statt. Sofern die Vergabe von Plätzen für externe Teilnehmer möglich ist, wird dieses in der Ausschreibung explizit benannt. Die Veröffentlichung über anstehende Praxisworkshops finden Sie unter dem Menüpunkt Termine.